Samstag, 29. Juli 2017

Rezension zu 'Nachtblumen' von Carina Bartsch

Vielen Lieben Dank an den Rowohlt-Verlag zur Bereitstellung dieses tollen Buches als Rezensionsexemplar. 
Ich habe mich sehr darüber gefreut.




Titel: Nachtblumen
Autor: Carina Bartsch
Verlag: Rowohlt-Verlag
Seitenzahl: 544
Preis: 9,99€ (Taschenbuch)
Erscheinungsdatum: 12.05.2017

Genre: Roman



C O V E R  +  T I T E L 

Das Cover ist schön schlicht in weiß gehalten und zeigt außerdem blaue Blumen und Ranken.
Der Titel hat einen tiefgründigen Sinn, den man nach dem Lesen des Buches versteht.


E R S T E R   S A T Z 

'Die kühle Luft roch salzig.'

A U T O R

Carina Bartsch, 1985 geboren in Erlangen, ist eine deutsche Schriftstellerin, die ihren Debütroman 'Kirschroter Sommer' zunächst im Selbstverlag und anschließend bei Rowohlt veröffentlichte.

Z I T A T 

'Traurige Musik in traurigen Zeiten konnte einem das Genick brechen, diesen Fehler hatte ich früher viel zu oft begangen.'



E I G E N E   M E I N U N G 

PRO:

- Ein sehr schöner, emotionaler und flüssiger Schreibstil aus der Ich-Perspektive von Jana geschrieben
- Beschreibung des Ortes ist sehr lebhaft und wunderschön
- Charaktere sind sehr gut herausgearbeitet und tiefgründig beschrieben:

Jana, die Hauptprotagonistin kommt zu den Völkners, die ihr in ihrem Haus in einer Wohngruppe nicht nur einen Wohn- sondern auch einen Ausbildungsplatz bieten.
Sie ist ein sehr vorsichtiger und zurückhaltender Mensch durch ihre Vergangenheit, sucht nach Geborgenheit und trifft dort auf ein paar weitere Mitbewohner, die alle ein Päckchen zu tragen haben. Sie macht im Laufe der Story eine gute Entwicklung durch.
Collin, ihr Mitbewohner ist sehr verschlossen und irgendwas zieht sie magisch zu ihm an.
Die Völkners sind ein sehr liebes Ehepaar, die den jungen Leuten so viel helfen und ermöglichen. Warum sie das tun, müsst ihr selbst herausfinden.
Dr. Flick mochte ich sehr gern, denn sie ist keine typische Psychologin sondern hat ihre Ecken und Kanten und damit kommt sie sehr gut bei den Leuten an.

- Die Geschichte an sich war gut durchdacht und behandelte viele wichtige Themen, die mich alle sehr interessierten (um nur ein Paar zu nennen: Krankheit, Familie, Freundschaft, Trauerbewältigung, Liebe usw.)

KONTRA:

- Anfangs ist kaum was passiert - die Story plätscherte leider dahin.
- Zu viel in die Länge gezogen! Meiner Meinung nach hätte man aus den über 500 Seiten gut 200 weniger herauslassen können.
- Am Ende wurde alles zu schnell aufgeklärt und abgehandelt.

FAZIT:

Eine tiefgründige Geschichte voller Emotionen, die leider an vielen Stellen zu sehr in die Länge gezogen wurde. Da der Schreibstil aber wunderschön war, empfehle ich das Buch trotzdem weiter und gebe ihm 4 Sterne.


B E W E R T U N G 

★★★★






Kommentare:

  1. Du hast wirklich einen sehr, sehr schönen Blog!💗 Kompliment!
    Lg Helen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Lieben Dank dir <3
      Kann ich nur zurückgeben!
      Liebe Grüße Jesse

      Löschen
  2. Huhu :-)
    Ich dachte ich schaue auch mal auf deinem Blog vorbei und lasse dir ein Abo da :-)

    Ich fand auch, dass sich Nachtblumen in die Länge gezogen hat, ein paar Seiten weniger oder mehr Handlung wären schön gewesen.

    Liebe Grüße
    Tanja von Weinlachgummi´s Naschtüte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu, Dankeschön für deinen Kommentar!
      Sehe ich genauso.

      Liebe Grüße Jessika

      Löschen