Freitag, 9. Juni 2017

Rezension zu 'Entführt und verführt' von J.L. Drake



Titel: Entführt und verführt
Autor: J.L. Drake
Verlag: Lago Verlag
Seitenzahl: 352
Preis: 9,99€ (Taschenbuch)
Erscheinungsdatum: 10.10.2016

Genre: Roman



 I N H A L T 

"Du kannst dich immer fallen lassen, Savannah, denn ich werde dich auffangen." (Cole Logan) Savannah Miller, die 27-jährige Tochter des Mayors von New York, wird von der großen Kidnapper-Gruppe Los Sirvientes Del Diablo entführt. Sieben Monate wird sie in Tijuana, Mexiko, in Gefangenschaft gehalten, wobei sie jegliches Zeitgefühl verliert. Als sie sich schon beinahe selbst aufgegeben hat, naht ihre Rettung. Die Shadow Group, eine Spezialeinheit der US-Army, befreit Savannah und stellt sie unter ihren Schutz. In einem abgelegenen Haus wird sie vorerst in Sicherheit gebracht. Doch die Außenwelt und auch ihre Familie dürfen nicht erfahren, dass sie dort ist – denn das könnte sie in Gefahr bringen. Cole Logan, das obere Mitglied der Shadow Group, ist persönlich für Savannah verantwortlich und schafft es schnell, ihr Vertrauen zu gewinnen Als Anführer der Shadow Group und Workaholic hatte Cole bisher keinen Sinn für romantische Gefühle. Aber bei Savannah scheint alles anders zu sein. Und auch Savannah spürt mehr als pures Vertrauen – seine erotische Anziehungskraft lässt sie in seinen Händen zerfallen und sich ganz der Lust der Verführung hingeben. Doch wird Cole Savannah und sich selbst in Gefahr bringen, wenn er seinen kühlen, klaren Kopf verliert?




 C O V E R  +  T I T E L 



Das Cover ist schön, aber auch etwas düster und zeigt eine hübsche Frau darauf, um die es wahrscheinlich im Buch geht - daher passt es gut zur Geschichte.
Der erste Teil vom Titel passt perfekt, denn es geht um eine entführte junge Frau. Das 'verführt' im Titel passt nicht so gut, warum - versteht ihr, wenn ihr das Buch lest.



 E R S T E R   S A T Z 


"Ich weiß nicht, wie lange ich schon hier bin - vier Monate, vielleicht auch fünf."






 A U T O R I N 


J.L. Drake, geboren in Kanada, lebt mit ihrem Mann und ihren Kindern in Südkalifornien.
Einer ihrer Lieblingsautoren ist James Petterson, von dem sie sich gerne inspirieren lässt. Mit dem Buch 'Entführt und verführt' begann sie die Broken-Trilogie.




 E I G E N E   M E I N U N G 


PRO:

➔ Das Buch ist aus der Ich-Perspektive geschrieben und lässt sich flüssig lesen!

➔ Direkt am Anfang ist man im Geschehen drin, denn es wird aus Savannah's Sicht beschrieben, wie sie entführt wurde und wie es in der Gefangenschaft ablief. Man möchte auch wissen, ob sie irgendwie gerettet wird und kann das Buch kaum aus der Hand legen.

➔ Es ist aber dem dritten Drittel des Buches richtig spannend, fast schon als wäre es ein Thriller und bis zum Schluss bleibt es mal mehr und mal weniger spannend, ob es mit einem gewaltigen Cliffhanger endet.

➔ Die Charaktere sind sehr gut beschrieben und man fiebert die ganze Zeit mit ihnen mit, was für mich sehr wichtig bei einem Buch ist, denn wenn die Protagonisten schon laff beschrieben sind oder der Schreibstil grätig ist, wage ich es schnell ein Buch abzubrechen, da es für mich dann keinen Sinn hat, weiterzulesen.

Kontra:  

 Es gibt sehr viele Namen von Männern, die im Buch vorkommen, aber das stört nicht ganz so extrem, dass man nicht mehr durchblickt und deswegen nicht mehr weiterlesen möchte.

➔ DIESER FIESE CLIFFHANGER!!!!!


FAZIT: Ein sehr gelungen Buch zwischen Roman und Thriller, welches ich jedem empfehlen kann, der starke Nerven hat! Ich gebe diesem Buch eindeutig fünf Sterne!






B E W E R T U N G 

★★★★★

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen