Samstag, 11. März 2017

Rezension - Selection

Rezension - Selection

35 Mädchen. Eine Krone. 
Die Chance ihres Lebens.





Titel: Selection
Autorin: Kiera Cass
Verlag: Sauerländer
Seitenzahl: 368
Preis: 16,99€ (Hardcover) 9,99€ (Taschenbuch)
Erscheinungsdatum: 11.02.2013




 Z I T A T 

„Der Prinz trat noch einen Schritt näher. Mir stockte der Atem. Ich hatte mich genau in die Lage gebracht, vor der ich mich gerfürchtet hatte. Keine Wachen, keine Kameras, niemand in der Nähe, der ihn von etwas abhalten konnte.“
(S. 167 aus dem Buch Selection)


 I N H A L T 

Die Chance deines Lebens? 35 perfekte Mädchen – und eine von ihnen wird erwählt. Sie wird Prinz Maxon, den Thronfolger des Staates Illeá, heiraten. Für die hübsche America Singer ist das die Chance, aus einer niedrigen Kaste in die oberste Schicht der Gesellschaft aufzusteigen und damit ihre Familie aus der Armut zu befreien. Doch zu welchem Preis? Will sie vor den Augen des ganzen Landes mit den anderen Mädchen um die Gunst eines Prinzen konkurrieren, den sie gar nicht begehrt? Und will sie auf Aspen verzichten, ihre heimliche große Liebe? (www.lovelybooks.de)



 T I T E L 

Der Titel ist meiner Meinung nach sehr einfach gehalten, aber Aussagekräftig, denn „Selection“ heißt übersetzt „Die Auswahl“ und darum geht es in diesen Bänden.
Ein Prinz sucht in Form einer Castingshow seine Zukünftige Prinzessin und muss zwischen 35 jungen Mädchen wählen.
Also schonmal einen Punkt für den Titel, da es ein einfacher ist & man ihn sich so gut merken und ins Gedächtnis zurückrufen kann.



 C O V E R 

Das Cover dieses tollen Buches hat mich direkt angesprochen.
Dieses wunderschöne Mädchen mit dem hübschen türkisfarbenen Kleid - ein Traum eines jeden Mädchens! Mal wieder Liebe auf den ersten Blick!

Ich bin normalerweise so gut wie keine Fantasy-Leserin, daher habe ich dem Buch zunächst keine weitere Aufmerksamkeit geschenkt, bis ich irgendwo eine Rezension gelesen habe, in der daraufhingewiesen wird, dass das Buch zwar als Fantasy-Genre festgelegt wurde, es aber kaum Züge davon hat.




 A U T O R I N 

Kiera Cass ist eine amerikanische Schriftstellerin, welche Geschichte studiert hat und heute mit ihrer Familie in Virginia lebt.
Der Durchbruch als Autorin ist ihr mit Selection gelungen, womit sie es weltweit auf die Bestseller-Liste geschafft hat.



 E I G E N E   M E I N U N G 

Da ich mir schon einige Rezensionen zu dem Buch durchgelesen habe, wusste ich schonmal dass das Buch nur zu einem ganz geringen Anteil Fantasy-Spuren enthält.
Daraufhin habe ich mich mit diesem Buch zum ersten Mal an einen Fantasy-Roman herangetraut und ich muss sagen, dass ich es auf gar keinen Fall bereue.
Ich habe dieses Buch sooooooo unglaublich schnell gelesen, da es sehr einfach, präzise und naturgetreu geschrieben wurde.
Ich als Leser wurde direkt in einen Bann aus Märchen und Reality-Show gezogen!
Die Geschichte erinnert an eine Mischung aus Bachelor und Tribute von Panem aus folgendem Grund:

Bachelor, weil der Prinz aus 35 Mädchen die Richtige finden muss und es auch aufgebaut ist wie eine Castingshow mit Moderation, Catering, Beautylounge usw.
Tribute von Panem, weil nur bestimmte Mädchen einen Brief für eine Anmeldung bekommen, denn eine Teilnahme ist erst ab 16 Jahren möglich und anschließend wird dann über einen TV-Sender ausgelost, wer dabei ist.
Ich weiß nicht wie ihr das seht, aber das Buch erinnert mich stark an diese beiden Film/Show-Formate.

Die Umsetzung der Geschichte war für mich total authentisch, denn die Hauptprotagonistin America macht nur ihrer Familie zuliebe mit, da sie in einer niedrigeren Gesellschaftsstufe leben und nicht allzu viel Geld haben. Das macht America zu einem familienbewussten, liebenswürdigen und starken Mädchen, was sich in der ganze Geschichte beweisen lässt, aber lest selbst… möchte nicht spoilern.
Wen man aber nicht zu erwähnen vergessen darf sind die Bediensteten für America, die nicht nur die Kleider nähen, sondern ihr auch Gesellschaft leisten, sie aufmuntern und einfach total tolle Freundinnen sind - ich habe sie echt geliebt!!!!

Die Story ist quasi genauso wie bei der RTL-SHOW ‚Der Bachelor‘, in der es nette Mädels gibt, denen man den Sieg gönnen würde, wiederum aber auch „falsche Schlangen“, die es nicht verdient haben überhaupt so weit zu kommen (in dem Fall unter die Besten 35).
Der Prinz Maxon selber ist ein sehr hilfsbereiter, liebevoller und auf dem Boden gebliebene Mensch, den man schnell in sein Herz schließt - ich schon ab dem Punkt, als er America zum ersten Mal begegnet.

Ein weiterer Punkt den Kiera Dass sehr bewundernswert umgesetzt hat, ist die herzzereißende Story zwischen America und Aspen, ihrer heimlichen Liebe, der in einer noch niedrigeren Gesellschaftsstufe lebt als America selbst.
Es gibt also ein großes Gefühlschaos unter den drei Protagonisten, was ich total gut finde in der Story, da es nicht nervig wird, sondern wirklich spannend - mit einem CLIFFHÄNGER - weniger schön, aber klar, sonst müsste es nicht noch weitere Bände der Serie geben!
Man fühlt jede Sekunde mit & freut und ärgert sich mit allen mit.


Alles in allem ist es ein für mich sehr gelungenes Buch und ich hätte mich geärgert, wenn ich es nicht gelesen hätte nur weil es unter das Genre FANTASY fällt.



B E W E R T U N G 




★★★★★

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen